ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

landschaftsrahmenplanung-2-gr

ifuplan-Twitter Logo Blue

04/21 Europäische Territoriale Zusammenarbeit

Zwei Interreg-Projektbeteiligungen von ifuplan - AlpES und AgriGo4Cities - werden in der aktuell erschienen Broschüre des Bayerischen Wirtschaft- sowie des Umweltministeriums beschrieben.

Lesen Sie mehr


03/21 ifuplan wird zur ifuplan GmbH & Co. KG

Für eine flexiblere und zukunftsorientierte Unternehmensentwicklung wird das bisherige Einzelunternehmen in die Rechtsform einer GmbH & Co. KG überführt.

Lesen Sie mehr


12/20 ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach, der im Auftrag des Umweltbundesamtes in Berlin von ifuplan in Zusammenarbeit mit agado – Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung und der Umweltbundesamt GmbH in Wien erarbeitet wurde.

Green Economy Progress Report


11/20 Bürger-Dialog zum Tunnel Offenburg: Deutsche Bahn veröffentlicht Abschlussbericht

Mit der fachlichen Unterstützung durch ifuplan hat die Deutsche Bahn AG das informelle Verfahren der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsabschnitt 7.1 Appenweier - Hohberg durchgeführt. Die Öffentlichkeitsbeteiligung fand aufgrund der Pandemie ausschließlich online statt.

Pressemitteilung

Abschlussbericht zur Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung


10/21 Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

Der Vitalitäts-Check zur Innenentwicklung kommt seit 2014 in Bayern in Verfahren der Ländlichen Entwicklung zum Einsatz. In einem in den DVW-Mitteilungen 4/2020 erschienenen Artikel ziehen wir ein Zwischenfazit aus über 50 von ifuplan durchgeführten Vitalitäts-Checks. Eine quantitative Auswertung liefert dabei auf einer breiteren Datengrundlage Hinweise auf den Umfang und die Verteilung der Innenentwicklungspotenziale in den ländlichen Räumen Bayerns.

Zur Publikation


06/20 Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen. Ifuplan war dabei mit der Erstellung der Umweltverträglichkeitsstudie, des Landschaftspflegerischen Begleitplans und der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung beauftragt.

Lesen Sie mehr


05/20 SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungsverfahren

Die Bundesnetzagentur hat Anfang Mai 2020 für den Abschnitt D3b (Konverterbereich Isar) der Höchstspannungs-Gleichstrom-Erdkabelleitung "SuedOstLink" (SOL) den Antrag auf Plan­fest­stellungs­beschluss (nach § 19 NABEG) auf Vollständigkeit geprüft und das Verfahren eröffnet. Im Planfeststellungsverfahren wird die exakte Lage der 525 kV-Erdkabelleitung beantragt, erörtert und schließlich durch die Bundesnetzagentur festgelegt. Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte). Die nachfolgenden Verfahrensschritte bzw. Unterlagen (Antragskonferenz, Planfeststellungsunterlagen, Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung, Erörterungsermin) wird ifuplan ebenfalls begleiten bzw. erstellen.

Bundesnetzagentur

TenneT


06/20 Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag. Toteiskessel sind einzigartige Landschaftsformen die nach der letzten Eiszeit entstanden sind. Sie beherbergen zahlreiche Pflanzen- und Tierarten die heute vom aussterben bedroht sind. Vor knapp 10 Jahren wurden hier erstmals Pflegemaßnahmen durchgeführt um diesen besonderen Lebensraum zu erhalten.

Zum Video

Projektwebseite


06/20 Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung. Ifuplan war vom Landratsamt München und der Landeshauptstadt München mit der fachlichen Unterstützung und dem Projektmanagement der Konzepterstellung beauftragt. Nach der Klärung finanzieller und haftungsrechtlicher Aspekte sollen nun einerseits ökologisch sensible Areale im Isartal geschützt und andererseits ein 78 km langes MTB-Routenangebot auf bestehenden Wegen ausgewiesen werden.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr


02/20 AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Die Interreg-Programme zur territorialen Zusammenarbeit in Europa feiern 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet. Ifuplan war maßgeblich an AgriGo4Cities beteiligt, u.a. bei der Methodenentwicklung und Tutorenprogramms für partizipative urbane Landwirtschaft sowie der Durchführung eines mehrtägigen internationalen Trainingsseminars in München.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr


04/20 Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft. Dabei wollen wir auch die Akteure vorstellen, die sich mit unserer Umwelt beschäftigen und sich aktiv für den Erhalt der Schätze der Eiszeitlandschaft einsetzen. Im ersten Video berichtet Landschaftspfleger Johannes Demmel über die Pflege von Streuwiesen.

Zum Video

Projektwebseite


04/20 SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungsverfahren

Die Bundesnetzagentur hat am 20. April 2020 für den Abschnitt D3a (Pfatter - A 92 bei ISAR) der Höchstspannungs-Gleichstrom-Erdkabelleitung "SuedOstLink" (SOL) den Antrag auf Plan­fest­stellungs­beschluss (nach § 19 NABEG) auf Vollständigkeit geprüft und das Verfahren eröffnet. Im Planfeststellungsverfahren wird die exakte Lage der 525 kV-Erdkabelleitung beantragt, erörtert und schließlich durch die Bundesnetzagentur festgelegt. Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte). Die nachfolgenden Verfahrensschritte bzw. Unterlagen (Antragskonferenz, Planfeststellungsunterlagen, Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung, Erörterungsermin) wird ifuplan ebenfalls begleiten bzw. erstellen.

Bundesnetzagentur

TenneT


02/20 SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Am 14. Februar 2020 wurde von der Bundesnetzagentur für die Höchstspannungs-Gleichstrom-Erdkabelleitung "SuedOstLink" (SOL) im Raum Raum Schwandorf - Isar (Abschnitt D) die Bundesfachplanung mit dem Entscheid nach § 12 NABEG abgeschlossen. Damit steht für den südlichsten der vier Abschnitte zwischen Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) und Isar (Bayern) der 1 km breite Trassenkorridor fest, in dem die 525 kV-Erdkabelleitung verlegt wird. Dem Bundesfachplanungsentscheid liegen die vom Vorhabensträger eingereichten Unterlagen nach § 8 NABEG zu Grunde. Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt. An die Bundesfachplanung schließt sich das Planfeststellungsverfahren an, in dem die exakte Lage der Erdkabelleitung beantragt, erörtert und schließlich durch die Bundesnetzagentur festgelegt wird.

Bundesnetzagentur

TenneT


03/20 Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen. Eine Literaturauswertung beschäftigt sich mit dem Ökosystemleistungsansatz als Vermittler in Planungsprozessen. Der zweite Beitrag ist eine exemplarische Untersuchung des Ökosystemleistungsansatzes in der Landschaftsplanung anhand der Stadtregionen München und Rostock.

Zu den Publikationen


01/20 Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check. ifuplan verfügt über umfangreiche Anwendungserfahrungen und unterstützt Kommunen beim Aufbau eines kommunalen Flächenmanagements. Sprechen Sie uns an.

Lesen Sie mehr


02/20 Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen, um Aktivitäten und Themenfelder im Rahmen der Alpenkonvention zu identifizieren. ifuplan unterstützt das BMI bei Arbeiten zur Umsetzung des Raumplanungsprotokolls der Alpenkonvention.

Lesen Sie mehr


01/20 ifuplan auf der SURE 2020

ifuplan trägt zur Third World Conference of the Society for Urban Ecology 2020 bei: Die Session mit dem Titel "Success factors for implementing the ecosystem services concept in urban land-use planning" ist ein gemeinsamer Beitrag der ÖSKKIP-Verbundpartner*innen. In dem Forschungsprojekt werden die Möglichkeiten untersucht, den Ökosystemleistungsansatz in die Stadt- und Regionalplanung zu integrieren.

SURE-Conference 2020


01/20 Umsetzungsmaßnahmen im Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft" haben begonnen

Im Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaften" haben im Projektgebiet im Raum Haag i.Obb. und Wasserburg a. Inn erste Umsetzungsmaßnahmen mit Grundbesitzern und Ehrenamtlichen begonnen. Dabei wurden Gehölze entfernt, Weiher angelegt, Abfälle entfernt und Streuwiesen gemäht.

Lesen Sie mehr


12/19 Erfolgreiche Zertifizierung nach dem Standard der Safety Culture Ladder (SCL) Version 4.2

Zum Ende des Jahres 2019 unterzogen wir uns erfolgreich der Zertifizierungsprüfung nach dem Standard der Safety Culture Ladder (SCL). ifuplan erfüllt damit die Kriterien der Stufe 3 nach SCL SAQ+. Die Safety Culture Ladder ist ein Standard des Niederländischen Institutes für Normierung (NEN) zur Messung des Arbeitssicherheitsbewusstseins und der sicheren Arbeitsweise in Unternehmen. Die Rahmenbedingungen des Standards haben sich ganz der Minderung der Anzahl unsicherer Situationen mit ihren Folgeschäden verschrieben. SCL bezieht sich dabei auf das Unternehmen selbst sowie auf das zugehörige Auftragnehmer- und Lieferantennetzwerk.

Lesen Sie mehr


01/20 Viel Input für die Innenentwicklung Mettens

Im Rahmen einer Sitzung des Marktgemeinderates von Metten stellte ifuplan zum Jahresbeginnn die Ergebnisse des Vitalitäts-Checks und der Erfassung und planerischen Einordnung der Innenentwicklungspotenziale vor. Besondere Relevanz erhält die Innenentwicklung und die städtebauliche Entwicklung in Metten künftig durch die geplante Ansiedlung zweier Hochschulstandorte.

Lesen Sie mehr


12/19 Auftaktveranstaltung zu dem Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft"

Gemeinsam mit den unteren Naturschutzbehörden sowie den Landschaftspflegeverbänden der Landkreise Mühldorf und Rosenheim, lädt ifuplan zu der Auftaktveranstaltung des Projekts „Schätze der Eiszeitlandschaft“ ein. Eingeladen sind alle interessierten Anwohner, Grundstücksbesitzer und Verbände der Region. Die Veranstaltung findet statt am 02.12.2019 um 19.30 Uhr in der Gaststätte „LandWirtschaft in Staudham“ bei Wasserburg.

Lesen Sie mehr


09/19 25 Jahre ifuplan

Am 27.9.2019 feierte das Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung sein 25jähriges Bestehen. Zahlreiche Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, Auftraggeber und Kooperationspartner aus Ministerien, Fachbehörden, wissenschaftlichen Einrichtungen, Planungsbüros und anderen, waren zu der Veranstaltung gekommen.

Lesen Sie mehr


09/19 Vortrag „Natura 2000 und Ökosystemleistungen – ein Perspektivenwechsel?“

„Natura 2000 und Ökosystemleistungen – ein Perspektivenwechsel?“ – mit diesem Vortrag motivierte Stefan Marzelli, ifuplan dazu, die Schutzgebiete des Natura 2000-Netzes auch unter dem Blickwinkel der Ökosystemleistungen zu betrachten, die in diesen Schutzgebieten von der Natur erbracht werden. Der Vortrag wurde auf dem deutschlandweiten Fachsymposium „LIFE living Natura 2000: Natura 2000 in Deutschland“ an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen am 17.9.2019 gehalten.

Lesen Sie mehr

International Mountain Conference an der Universität Innsbruck

Vom 8. bis 12. September 2019 fand an der Universität Innsbruck die International Mountain Conference statt. Zur Konferenz waren interdisziplinäre Forschungsbeiträge zu den Leitgedanken "Berge im globalen Wandel" sowie "Neue Erkenntisse in der Reaktion und Resilienz von Bergwelten in Bezug auf den globalen Wandel" aufgerufen.

ifuplan war im Rahmen der Konferenz an der Organisation und Moderation des Workshops 2.1.A "Kommunikation von Ökosystemleistungen aus den Bergen" in Kooperation mit dem Institut für Ökologie der Universität Innsbruck, Johannes Rüdisser und Georg Leitinger, beteiligt.

Lesen Sie mehr


Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft" gestartet

Das Landratsamt Mühldorf hat ifuplan mit dem Projektmanagement des BayernNetzNatur-Projekts „Schätze der Eiszeitlandschaft“ beauftragt.

Lesen Sie mehr


AgriGo4Cities-Projektvideo vom Donauraumprogramm prämiert

Das Projektvideo des AgriGo4Cities-Projektes wurde beim Video-Wettbewerb des INTERREG-Donauraumprogramms mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Das Projekt, an dem ifuplan als deutscher Projektpartner beteiligt war, setzte sich mit der Rolle der urbanen Landwirtschaft zur nachhaltigen und inklusiven Stadtentwicklung auseinander.

Lesen Sie mehr


Planfeststellungsbeschluss Hochwasserschutz Senden

Das Landratsamt Neu-Ulm hat mit Bescheid vom 16.04.2019 den Plan des Freistaates Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth für den Hochwasserschutz der Sendener Stadtteile Freudenegg und Ay festgestellt.

Lesen Sie mehr


UBA-Forschungsvorhaben "Erfolgsfaktoren und Hemmnisse einer umweltorientierten Verkehrspolitik" gestartet

ifuplan ist gemeinsam mit der Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH (iTUBS) vom Umweltbundesamt mit der Durchführung des Forschungsvorhabens "Erfolgsfaktoren und Hemmnisse einer umweltorientierten Verkehrspolitik" beauftragt worden. Dabei soll den Fragen nachgegangen werden, welche sozialwissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Umweltpolitikforschung auf das Politikfeld Verkehr zu einer stärkeren Ökologisierung übertragbar sind und welche politisch-institutionellen, sozioökonomischen und problembezogenen Handlungsbedingungen die Integration der Umweltdimension im Verkehrsbereich befördern oder behindern.

Lesen Sie mehr


Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank für Gemeindeverwaltungen in der ILE Passauer Oberland

Am 27. März 2019 wurde von ifuplan im Nachgang zur Durchführung des Vitalitäts-Checks für die Gemeinden der ILE Passauer Oberland eine Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank (FMD) durchgeführt. Gegenstand der Schulung für Geschäftsstellenleiter und Bauamtsmitarbeiter/-innen war insbesondere die Durchführung der Eigentümerbefragung mit der FMD sowie die fortlaufende Pflege der Datenbank im Verwaltungsalltag. Die Eigentümerbefragung ist in der ILE der nächste Arbeitsschritt im Handlungsfeld Ortstentwicklung.

Lesen Sie mehr


Abschlusskonferenz von AgriGo4Cities "Partizipative urbane Landwirtschaft für inklusive Städte"

Am 19. März 2019 fand in Budapest die Schlusskonferenz des AgriGo4Cities statt. Bei der Konferenz wurden die Projektergebnisse vorgestellt. Sie sollen dazu anregen, die verschiedenen Formen der urbanen Landwirtschaft als Ansatz zu begreifen, marginalisierte Gruppen in die Stadtentwicklung einzubeziehen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern.

Im Rahmen des Projektes wurden eine Reihe von Handreichungen und Materialien erarbeitet, u.a. ein Governance-Plan für partizipative urbane Landwirtschaft.

Lesen Sie mehr


Stefan Marzelli in ARL-Arbeitskreis Ökosystemleistungen berufen

Die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) hat Stefan Marzelli, ifuplan in den neu gegründeten Arbeitskreis „Ökosystemleistungen in der räumlichen Planung“ berufen.

Lesen Sie mehr


Erfolgreiche Abschlusskonferenz des AlpES-Projekts in Innsbruck

Vom 21. bis 22. November 2018 fand die Abschlusskonferenz des Interreg-Projekts AlpES im Haus der Begegnung in Innsbruck statt.

Lesen Sie mehr


Nationaler & Transnationaler Trainingstag des Interreg-Projekts AlpES

"Ökosystemleistungen im Alpenraum – Dialog zwischen Theorie und Praxis"

Im Rahmen des Interreg-Projekts AlpES (Alpine Ecosystem Services – mapping, maintenance and management) wurden kürzlich zwei deutschsprachige Trainingstage für nationale und transnationale Interessensvertreter von den Projektpartnern ifuplan in München und der Universität Innsbruck in der Nähe von Innsbruck abgehalten.

Lesen Sie mehr


Vitalitäts-Check - und was dann? Seminar in der ILE Passauer Oberland

Der Vitalitäts-Check stellt für Kommune die Informationsgrundlagen zusammen, auf deren Basis eine Innenentwicklungsstrategie entworfen werden kann. Um Kommunen auf diesem Weg zu unterstützen, hat ifuplan im Auftrag der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung ein Seminarkonzept entworfen, das die Bausteine zur Förderung der baulichen, funktionalen und sozialen Innenentwicklung aufbereitet. Ein erster erfolgreicher Testlauf dieses Seminars fand am 12./13. November 2018 mit den Bürgermeistern und Verwaltungsmitarbeitern der ILE Passauer Oberland statt.


Zweiter ÖSKKIP-Workshop zur Wahrnehmung und Wertigkeit von Ökosystemleistungen

Anfang Oktober 2018 fand der zweite Workshop im Rahmen des Projektes ÖSKKIP – Ökosystemleistungen in der Stadt- und Regionalplanung in München statt.

Lesen Sie mehr


ifuplan auf dem 6. Bayerischen CSR-Tag

Unter dem Motto „Schöne neue Welt? Nachhaltig wirtschaften im digitalen Zeitalter“ luden die bayerischen IHKs und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales zum 6. Bayerischen CSR-Tag in München ein. ifuplan war zusammen mit dem Umweltpakt Bayern mit dabei.

Lesen Sie mehr


Tunnelanstich in Altenmarkt an der Alz (B304)

Am 1. August 2018 wurde offiziell der Startschuss für den Tunnelanstich des Aubergtunnels bei Altenmarkt an der Alz durch Bundesverkehrsminister Andreas Schauer und Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner gegeben. Der zukünftige Aubergtunnel wird das Herzstück der Ortsumgehung von Altenmarkt im Zuge der Ausbauarbeiten der B 304.

Lesen Sie mehr


Unternehmen Natur: aktueller Leitfaden erschienen

Der Leitfaden „Naturnahe Gestaltung von Firmenflächen – Worin liegt der Mehrwert für Natur und Wirtschaft?" aus dem Projekt „Unternehmen Natur" im Auftrag der ANL ist im Publikationsshop der Bayerischen Staatsregierung ab sofort erhältlich.

Lesen Sie mehr


ÖSKKIP-Projektpartner treffen sich in Hannover

Vom 25. bis 27. Juni 2018 fand bereits das vierte Verbundtreffen der ÖSKKIP-Projektpartner HafenCity Universität, Leibniz Universität Hannover und ifuplan statt. Gastgeber war diesmal die Leibniz Universität Hannover. Das Treffen diente vor allem der Auswertung des ersten Workshops, der Festlegung der nächsten handlungspraktischen Schritte und der Gestaltung des zweiten Workshops.

Lesen Sie mehr


AlpES: Broschüren zur Information über Ökosystemleistungen im Alpenraum

Im Rahmen des AlpES Projektes hat ifuplan kurze Zusammenfassungen basierend auf den Ergebnissen des Arbeitspaketes zum allgemeinen Verständnis von Ökosystemleistungen im Alpenraum entwickelt. Die Beiträge und Rückmeldungen aller Projektpartner trugen zur Erstellung von drei zwölfseitigen Broschüren bei, die verschiedene Themen rund um Ökosystemleistungen im Alpenraum behandeln.

Lesen Sie mehr


ifuplan auf dem AlpES Partnertreffen in Courmayeur

ifuplan nahm als Projektpartner am Partnertreffen des Projektes Alpine Ecosystem Services (AlpES http://www.alpine-space.eu/projects/alpes/en/home) in Courmayeur vom 5. Juni bis 7. Juni 2018 teil.

Lesen Sie mehr


AgriGo4Cities Partnertreffen

Vom 30.5. bis 31.5.2018 fand in Prag das 4. AgriGo4Cities Projektpartnertreffen sowie die Besichtigung des im Rahmen des Projektes entstandenen Gemeinschaftsgartens „Paletka" statt.

Lesen Sie mehr


ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft.
Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem Link herunterladen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter


Umweltprüfungen zu zwei Bebauungsplänen in Regensburg

Im Stadtgebiet Regensburg sollen die ehemalige Prinz-Leopold-Kaserne und eine überwiegend unbebaute Fläche am Ostbahnhof neu genutzt werden. Die geplanten Nutzungen werden über zwei Bebauungspläne städtebaulich geordnet und als Gemeinbedarfsfläche bzw. als Industriegebiet festgesetzt. Mit den dazugehörigen Umweltprüfungen wurde ifuplan beauftragt.

Lesen Sie mehr


Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr


Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr


ÖSKKIP Workshop zur gesellschaftlichen Relevanz von Ökosystemleistungen am 22. März 2018

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" (www.öskkip.de) veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr


Workshop Touristische Mobilität in der Region Achental / Priental / Chiemsee / Kaisergebirge – Machbarkeit eines Bergsteigerbusangebots

Am 13. März 2018 fand unter der Moderation von ifuplan ein Workshop in Aschau i.Chiemgau statt, bei dem Vertreter/innen von Gemeinden, Verkehrsunternehmen und Tourismus die Möglichkeiten eines grenzüberschreitenden Busangebotes im Achen- und Priental mit Einbindung des Chiemsees und Kaiserwinkls diskutierten.

Lesen Sie mehr


ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr


DIAMONT Database unter neuer Adresse erreichbar

Zwischen 2004 und 2008 wurde im Zuge des INTERREG IIIb-Projektes DIAMONT eine umfassende Datenbank aufgebaut. Die eingepflegten Daten enthalten Informationen auf Gemeindeebene bezüglich verschiedenster Entwicklungsbereiche. Sie erlauben den Interessensvertretern der Gemeinden sich mit anderen Gemeinden innerhalb des Alpenkonventionsgebietes zu vergleichen und unterstützen somit eine transparente und fundierte Entscheidungsfindung. Um lokalen Interessensvertretern den Zugang zu erleichtern wurde Datenbank der Öffentlichkeit online zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie mehr

Aktuelles

Europäische Territoriale Zusammenarbeit

Zwei Interreg-Projektbeteiligungen von ifuplan - AlpES und AgriGo4Cities - werden in der aktuell erschienen Broschüre des Bayerischen Wirtschaft- sowie des Umweltministeriums beschrieben.

Lesen Sie mehr

ifuplan wird zur ifuplan GmbH & Co. KG

Für eine flexiblere und zukunftsorientierte Unternehmensentwicklung wird das bisherige Einzelunternehmen in die Rechtsform einer GmbH & Co. KG überführt.

Lesen Sie mehr

Bürger-Dialog zum Tunnel Offenburg: Deutsche Bahn veröffentlicht Abschlussbericht

Mit der fachlichen Unterstützung durch ifuplan hat die Deutsche Bahn AG das informelle Verfahren der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsabschnitt 7.1 Appenweier - Hohberg durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

In einem Artikel in den DVW-Mitteilungen 4.2020 ziehen wir eine Zwischenbilanz aus den mittlerweile über 50 von ifuplan bearbeiteten Vitalitäts-Checks zur Innenentwicklung.

Lesen Sie mehr

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr