ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

Raumentwicklung Wasserwirtschaft Hochwasserüeckhaltebecken HRB Engelmaiersee

> english version

 

Urbane Landwirtschaft für Städte im Wandel - Inklusion und Partizipation

Im Projekt AgriGo4Cities (EU-Interreg-Donauraumprogramm) setzten sich 11 Partnerinstitutionen aus 8 Ländern des Donauraums mit der Frage auseinander, wie mittels der urbanen Landwirtschaft institutionelle Kapazitäten und soziale Inklusion in Städten gefördert werden kann.
Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der INTERREG-Programme im Jahr 2020 wurde AgriGo4Cities als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Programmfamilie ausgezeichnet!

standard-logo-image---AgriGo4Cities

 

Ausgangssituation

Im Donauraum stellt die abnehmende Handlungsfähigkeit öffentlicher Institutionen zur Einbindung der Bevölkerung in Entscheidungsprozessen eines wesentlichen Herausforderungen städtischen Handelns dar. Aufgrund fehlender Beteiligungsformen kapselt sich die Bevölkerung von Governanceprozessen und dem Verwaltungshandeln allgemein ab, da sie sich von den politischen, sozialen und wirtschaftlichen Schwerpunktsetzungen nicht mehr repräsentiert und nicht als gleichwertiger Partner wahrgenommen fühlt. Insbesondere die von Benachteiligung betroffenen Bevölkerungsgruppen wie Arme, Arbeitslose, Obdachlose, Sinti/Roma, ältere und jüngere Mitbürger sind davon betroffen. Die wachsenden sozialen und wirtschaftlichen Ungleichgewichte führen zu einem Qualitätsverlust städtischen Lebens.

 

Ansatz

Vor diesem Hintergrund setzte das AgriGo4Cities-Projekt auf den Ansatz der partizipativen urbanen und peri-urbanen Landwirtschaft (UPA). Diese kann eine wirkungsvolle Methode darstellen, um institutionelle öffentliche Kapazitäten zu stärken und dadurch der Marginalisierung von Bevölkerungsgruppen in der Stadtgesellschaft entgegenzuwirken und eine nachhaltige Stadtentwicklung im Donauraum anzustoßen. Im Projekt wurden innovative Methoden der partizipativen Planung und deren Integration in Entscheidungsprozesse entwickelt. Dabei wurden die Kapazitäten der öffentlichen Verwaltung zur Einbindung relevanter Akteure und der Zivilgesellschaft gestärkt.

Durch eine engere Kooperation wurde das gegenseitige Vertrauen und die sozio-ökonomische Inklusion benachteiligter Bevölkerungsgruppen gestärkt. Der Abbau von sozialen und ökonomischen Ungleichheiten führte dabei zu einer nachhaltigeren Entwicklung benachteiligter Quartiere. In der vielfältigen Projektpartnerschaft waren Verwaltungen, lokale Initiativen, Forschungseinrichtungen und Planungsbüros eingebunden.

 

Projektpartnerschaft

Unter der Koordination der Slowenischen Akademie der Wissenschaften umfasste die Projektpartnerschaft den Prager Stadtbezirk 9, die European Development Agency (CZ), die Stadt Velenje (SI), die Central Transdanubian Regional Innovation Agency (HU), die Stadt Vaslui (RO), ENVICORP Slovakia (SK), die Association for Culture and Education PiNA (SI), die Association of South-Western Municipalities (BG), die Stadt Ulcinj (ME) und ifuplan (DE). Darüber hinaus unterstützten weitere 6 Partnerinstitutionen das Projekt.

Eine konkrete Umsetzung fand in den 6 Pilotregionen des Projekts statt: Velenje (SI), Vaslui (RO), Ulcinj (ME), Prag (CZ), Blagoevgrad (BG) und Székesfehérvár (HU).

Das Projekt wurde aus Mitteln der Europäischen Union gefördert (ERDF, IPA, ENI).

 

Internationales Seminar zur urbanen Landwirtschaft

Vom 21. bis 24. November 2017 organisierte das AgriGo4Cities-Projekt unter Leitung des deutschen Projektpartners ifuplan ein internationales Seminar zur partizipativen urbanen Landwirtschaft am Ökologischen Bildungszentrum in München. Über 70 Teilnehmer aus den Partnerländern, insbesondere den Pilotregionen, tauschten sich zu den Perspektiven und Umsetzungsmöglichkeiten urbaner Landwirtschaft aus. Fachlich unterstützt wurden sie dabei von Expertenbeiträgen von Ella von der Haide (Universität Kassel), Cordula Fötsch (Gartenpolylog, Wien), Marc Haug (ÖBZ), Saša Poljak Istenič und Mateja Šmid Hribar (ZRC-SAZU, SI), Aidan Cerar (Institute for Spatial Policies, SI) und Gaja Trbižan (Pazi!park, SI), Kaja Cunk (PiNA, SI) und Csaba Bende (Universität Szeged, HU).

Im Anschluss an das zweitägige Seminar fand eine Exkursion zu innovativen Münchner Gartenprojekten (ÖBZ-BUNT-Garten, Experimentiergarten, ZAK Bewohnergarten Neuperlach und Stadtacker) statt.

Einblick in das Seminar:

Preparing for action planning - an account of the training session

 

 AgriGo4Cities international seminar

 

Projektergebnisse:

Links:

 

Auftraggeber

EU-Interreg-Donauraumprogramm

Bearbeitungszeitraum 01.01.2017 - 01.06.2019
Untersuchungsraum Europa
Auftragnehmer ifuplan im Rahmen des AgriGo4Cities-Konsortiums
  Download Factsheet

   

 

Übersicht Projekte Raum- und Umweltinformation                                                      Übersicht Projekte Forschung & Entwicklung

Aktuelles

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr