ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

ifuplan - umweltorientiert, unabhängig, wirtschaftlich stabil, sozial engagiert

ifuplan-Twitter Logo Blue

Unsere Unternehmensziele

Wir übertragen das von uns gesteckte Leitbild in die folgenden Unternehmensziele und setzen diese in unserem konkreten Handeln als nachhaltiges Unternehmen um:

 

Verantwortungsbewusste Umwelt- und Raumentwicklung

Unsere Motivation ist es den verantwortungsvollen Umgang unserer Gesellschaft mit den natürlichen Ressourcen vorausschauend zu entwickeln, zu gestalten und zu fördern.
Professionell befassen wir uns mit dem Erhalt, dem Schutz und der dauerhaften Nutzung der natürlichen Ressourcen, deren Entwicklung und Gestaltung sowie den damit verbundenen Themen.
Auf eine umweltfreundliche und sozialverträgliche Ausführung legen wir bei unseren eigenen Unternehmensaktivitäten großen Wert.

 

Institutionell unabhängig

Politisch und institutionell unabhängig führen wir unsere Aufgaben in hoher Professionalität durch.
Im Dialog mit Kunden und Entscheidungsträgern bearbeiten wir unsere Projekte mit hoher Servicequalität und sensibilisieren für deren Inhalte. Wir kommunizieren wichtige Erkenntnisse an gesellschaftliche Zielgruppen.

 

Wirtschaftlich stabil und erfolgreich

Den Fortbestand von ifuplan langfristig in finanzieller Unabhängigkeit zu sichern und erfolgreich weiter zu entwickeln, ist wirtschaftlich oberstes Ziel in der Bearbeitung unserer Projekte und Aufgaben.
Wir verstehen die innovative und agile Entwicklung unserer Arbeit und ergebnisorientierte Lösungen als Grundlage für unseren wirtschaftlichen Erfolg. In unseren Projekten und Aufgaben setzen wir diese Lösungen interdisziplinär und technisch anspruchsvoll auf hohem fachlichem Niveau um.
Wir streben dafür einen den Aufgaben und Qualifikationen angemessenen wirtschaftlichen Erfolg an. Eine einseitige Ausrichtung auf wirtschaftlichen Gewinn ist nicht unser Ziel.

 

Sozial engagiert

Hohe Arbeitsmotivation, Arbeitszufriedenheit und Arbeitsqualität sind das Ziel unserer Führungs- und Unternehmenskultur.
Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Grundlage für die erfolgreiche Arbeit von ifuplan. Die Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Qualifizierung und Weiterentwicklung ist daher ein wichtiges Ziel von ifuplan.
ifuplan wird agil, mitarbeiterorientiert und sozial verantwortungsvoll mit flachen Hierarchien geführt. Wir messen dem achtsamen Umgang untereinander einen hohen Stellenwert bei und engagieren uns auch außerhalb des Teams für soziale Anliegen.

 

Sicher und zuverlässig

Wir setzen im Innen- wie im Außendienst unsere Sicherheitsrichtlinien um. Wir schaffen damit eine sichere Arbeitsumgebung für unser Team und die zuverlässige Durchführung unserer Aufgaben. Unser Ziel ist, arbeitsbedingte Unfälle oder Ausfälle im Team zu vermeiden.

 

Aktuelles

Europäische Territoriale Zusammenarbeit

Zwei Interreg-Projektbeteiligungen von ifuplan - AlpES und AgriGo4Cities - werden in der aktuell erschienen Broschüre des Bayerischen Wirtschaft- sowie des Umweltministeriums beschrieben.

Lesen Sie mehr

ifuplan wird zur ifuplan GmbH & Co. KG

Für eine flexiblere und zukunftsorientierte Unternehmensentwicklung wird das bisherige Einzelunternehmen in die Rechtsform einer GmbH & Co. KG überführt.

Lesen Sie mehr

Bürger-Dialog zum Tunnel Offenburg: Deutsche Bahn veröffentlicht Abschlussbericht

Mit der fachlichen Unterstützung durch ifuplan hat die Deutsche Bahn AG das informelle Verfahren der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsabschnitt 7.1 Appenweier - Hohberg durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

In einem Artikel in den DVW-Mitteilungen 4.2020 ziehen wir eine Zwischenbilanz aus den mittlerweile über 50 von ifuplan bearbeiteten Vitalitäts-Checks zur Innenentwicklung.

Lesen Sie mehr

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr