ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

GRAGE - Green and Grey in Europe: elderly living in urban areas

Das Projekt GRAGE (Grey and Green in Europe: elderly living in urban areas) findet im Rahmen des EU-Programmes Horizon 2020 als Marie Skłodowska-Curie Action im Sektor RISE (Research and Innovation Staff exchange) statt.

 

Aufgabenstellung

Die Europäische Union steht vor der Herausforderung, in ihren Teilräumen eine ausgewogene regionale Entwicklung und auch eine nachhaltige ökonomische Rehabilitierung zu erzielen. Eng verknüpft damit sind die fortschreitenden Prozesse des demographischen Wandels und der Urbanisierung sowie Umweltprobleme. Der demographische Wandel stellt dabei sowohl aus sozialer, als auch aus ökonomischer und kultureller Perspektive ein künftiges Handlungsfeld dar. Es geht beispielsweise um ein besseres Verständnis der Verbindung zwischen den Bedürfnissen älterer Mitbürger und der fortlaufenden Urbanisierung als Beitrag zu lebenswerten und effizienten Städten – ein Zusammenhang, der bisher wenig Beachtung findet.
Das GRAGE-Projekt (Grey and green in Europe) setzt sich mit dieser Lücke auseinander und möchte Ideen für die Unterstützung einer aktiven, harmonischen und integrativen Teilhabe älterer Mitbürger in Städten entwickeln.

 

Projektpartnerschaft

Die Projektmitglieder des GRAGE Konsortiums verfügen über Expertise im Bereich Planung sowie Human-, Rechts-,  Wirtschafts – sowie Ingenieurwissenschaften. Sie umfassen sowohl wissenschaftliche Einrichtungen als auch privatwirtschaftliche Akteure aus der EU und der Ukraine. Projektkoordinator ist die Universität Macerata (Italien), weitere Projektmitglieder umfassen die Universität Utrecht (Niederlanden), Militos Symvouleutiki A.E. (Griechenland), das European Quality Institute (Italien), Universität Oulu (Finnland), ifuplan (Deutschland) und die Universität Ulster (Großbritannien).

 

Themenfelder

Durch eine Mischung von zahlreichen Methoden fokussiert das Forschungs- und Innovationsprogramm auf den Bereich „Bürgerschaft“ als Kristallisationspunkt von Akteursinteressen, gesunder Umweltbedingungen und geeigneter urbaner Lösungen für eine älter werdende Gesellschaft. Die wichtigsten Themenfelder sind: grüne Gebäuden, lokale Nahrungsmittel und urbane Landwirtschaft, Information und Sprachtechnologien. Die Experten und Forscher werden dabei untersuchen, welche Rolle diese Bereiche in der Transformation von Städten spielen um eine grüne und gesunde Lebensweise für ältere Mitbürger zu ermöglichen.
Innerhalb GRAGE ist ifuplan für das Arbeitspaket „Ressourceneffizienz in den Städten: Chancen der lokalen Nahrungsmittelversorgung und der urbanen Landwirtschaft“ zuständig. In diesem Themenbereich wird die Situation der urbanen Landwirtschaft unter die Lupe der Raum- und Stadtplanung genommen. Dabei wird untersucht, wie die Situation der urbanen Landwirtschaft in den beteiligten europäischen Städten ist und wie diese verstärkt in die Planungspraxis integriert werden können. Folgende Aspekte stehen im Mittelpunkt:

  • Regulierungen/Verordnungen für die Entwicklung, Erhaltung und Management verschiedener Arten urbaner Landwirtschaft
  • Ökonomische Strukturen
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Effekte, Stärken und Herausforderungen von urbaner Landwirtschaft werden auf der Grundlage relevanter Fallstudien (z.B. urbane Gärten in München) analysiert mit dem Ziel, aus der aktuellen Situation Vorschläge für die Stadtplanung zu entwickeln.

 

Links:

 

Auftraggeber

Europäische Kommission im Rahmen des Horizon 2020-Forschungsprogramms / Marie-Curie-Action

Bearbeitungszeitraum 01.12.2014 - 31.11.2018
Untersuchungsraum Europa
Auftragnehmer ifuplan im Rahmen des GRAGE-Konsortiums

   

 

Übersicht Projekte Raum- und Umweltinformation                                                      Übersicht Projekte Forschung & Entwicklung

Aktuelles

Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

In einem Artikel in den DVW-Mitteilungen 4.2020 ziehen wir eine Zwischenbilanz aus den mittlerweile über 50 von ifuplan bearbeiteten Vitalitäts-Checks zur Innenentwicklung.

Lesen Sie mehr

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr