ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

> deutsche Version

Urban agriculture for changing cities - Inclusion and participation

In AgriGo4Cities (EU-Interreg-Danube Transnational Programme), 11 partner institutions from the Danube region are investigating how institutional capacities and social inclusion in cities can be promoted through urban agriculture.

standard-logo-image---AgriGo4Cities

 

The AgriGo4Cities project wants to employ participatory urban and peri-urban agriculture (UPA) as a powerful and emerging method to improve public institutional capacities in order to tackle socio-economic exclusion of vulnerable/marginalized groups and to stimulate sustainable urban development in the Danube region.

Duration: 1st January 2017 – 30th June 2019
Partners: ZRC SAZU (leading partner), Municipal District Prague 9, European Development Agency, Municipality of Velenje, Central Transdanubian Regional Innovation Agency Nonprofit Ltd., Vaslui Municipality, ENVICORP Slovakia, PiNA, Association of South-Western Municipalities, Ifuplan – Institute for Environmental Planning and Spatial Development, Municipality of Ulcinj, Regional Development Agency of the Ljubljana Urban Region, Prague City Hall, Association of City Municipalities of Slovenia, Employment Service of Slovenia, Regional Office Koper, EBB Europaberatung, Association Euni Partners
The project is cofunded by European Union funds (ERDF, IPA, ENI).
Reference number: DTP1-1-533-4.1
Keywords: SUSTAINABLE DEVELOPMENT, EMPOWERMENT, PARTICIPATION

 

Situation

In the Danube region, challenges of urban development include decreasing capacities of public institutions to involve the population in decision-making processes. Confronted with a lack of participatory involvement, the population is increasingly alienated from governance processes and administrative actions in general. Parts of the population feels underrepresented in political, social and economic respects and not considered as an equivalent negotiating partner. Particularly affected are marginalized population groups such as poor, unemployed, homeless, sinti/roma, elderly and younger citizens. Growing social and economic imbalances result in lower qualities of urban life.

 

Approach

The AgriGo4Cities-project pursues the approach of a participatory urban and peri-urban agriculture (UPA). This can be an effective instrument to strengthen public institutional capacities, to address marginalization processes in urban societies and to promote sustainable urban development in the Danube region. The project envisages developing innovative methods of participatory planning and integrating them in decision-making processes, thus strengthening administrative capacities for the involvement of relevant stakeholders and civil society.

Reciprocal trust and socio-economic inclusion of marginalized groups are supposed to be improved through a closer cooperation. Reducing social and economic misbalances are expected to promote a more sustainable development of marginalized neighborhoods.

The diverse project partnership includes administrations, local initiatives, research institutions and consultancies.

 

Project partnership

Coordinated by the Slovenian Academy of Sciences, the project partnership includes Prague Municipal Council 9, the European Development Agency (CZ), the City of Velenje (SI), the Central Transdanubian Regional Innovation Agency (HU), the City of Vaslui (RO), ENVICORP Slovakia (SK), the Association for Culture and Education PiNA (SI), the Association of South-Western Municipalities (BG), the City of Ulcinj (ME) and ifuplan (DE). 6 additional partner institutions support the project.

In the following 6 pilot regions, a concrete implementation of project results is foreseen: Velenje (SI), Vaslui (RO), Ulcinj (ME), Prag (CZ), Blagoevgrad (BG) and Székesfehérvár (HU).

 

International seminar on urban agriculture

From November 21st to 24th 2017, the AgriGo4Cities-project organised an international seminar on participatory urban agriculture at the Ecological Education Center Munich. More than 70 participants from the project countries, particularly the pilot regions, exchanged perspectives and implementation options regarding urban agriculture. External experts contributed valuable input, including Ella von der Haide (University of Kassel), Cordula Fötsch (Gartenpolylog, Wien), Marc Haug (ÖBZ), Saša Poljak Istenič und Mateja Šmid Hribar (ZRC-SAZU, SI), Aidan Cerar (Institute for Spatial Policies, SI) und Gaja Trbižan (Pazi!park, SI), Kaja Cunk (PiNA, SI) and Csaba Bende (Universität Szeged, HU).

Follwing the two-day seminar, participants visited innovative Munich gardening projects to get in touch with local initiators and receive first-hand experiences. For a summary of the seminar, visit

Preparing for action planning - an account of the training session

 

 AgriGo4Cities international seminar

 

Project results:

 

Link:

 

Commissioned by

EU-Interreg-Danube Programme

Period 01.01.2017 - 01.06.2019
Area South-Eastern Europe
Contractor ifuplan as part of the AgriGo4Cities-Consortium

   

 

Übersicht Projekte Raum- und Umweltinformation                                                      Übersicht Projekte Forschung & Entwicklung

Aktuelles

Europäische Territoriale Zusammenarbeit

Zwei Interreg-Projektbeteiligungen von ifuplan - AlpES und AgriGo4Cities - werden in der aktuell erschienen Broschüre des Bayerischen Wirtschaft- sowie des Umweltministeriums beschrieben.

Lesen Sie mehr

ifuplan wird zur ifuplan GmbH & Co. KG

Für eine flexiblere und zukunftsorientierte Unternehmensentwicklung wird das bisherige Einzelunternehmen in die Rechtsform einer GmbH & Co. KG überführt.

Lesen Sie mehr

Bürger-Dialog zum Tunnel Offenburg: Deutsche Bahn veröffentlicht Abschlussbericht

Mit der fachlichen Unterstützung durch ifuplan hat die Deutsche Bahn AG das informelle Verfahren der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsabschnitt 7.1 Appenweier - Hohberg durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

In einem Artikel in den DVW-Mitteilungen 4.2020 ziehen wir eine Zwischenbilanz aus den mittlerweile über 50 von ifuplan bearbeiteten Vitalitäts-Checks zur Innenentwicklung.

Lesen Sie mehr

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr