ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

Raum-Umweltinformation-Forschung-11103-Alpenzustand-gr

6. Alpenzustandsbericht – Grünes Wirtschaften im Alpenraum

 

Im Rahmen der deutschen Präsidentschaft der Alpenkonvention für den Zeitraum 2015-2016 wurde der sechste Alpenzustandsbericht zum Thema „Grünes Wirtschaften im Alpenraum" erstellt. Bei der Projektbearbeitung im Auftrag des Umweltbundesamtes koopierte ifuplan mit agado (Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung) und SBI (Sustainable Business Institute).

 

Aufgabenstellung

Das Konzept der „Green Economy" (GE) gilt als wesentlicher Baustein für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung. In Europa steht die Zielsetzung einer „Green Economy" im engen Zusammenhang mit den strategischen Zielen für Europa 2020, für das ein „intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum" als Ziel formuliert wird. Dies soll vor allem mit der Flaggschiffinitiative der Europäischen Kommission zu einem ressourceneffizienten Europa 2020 erreicht werden, mit der die Entwicklung einer ressourceneffizienten und kohlenstoffarmen Wirtschaft angestrebt wird.

Bisher wurde das Konzept des grünen Wirtschaftens im Alpenraum nur wenig, bzw. nur in Teilbereichen (wie z.B. CO2-Emissionen, erneuerbare Energien) thematisiert.

Die wichtigste Aufgabenstellung des Projektes war es, diese Lücke zu schließen bzw. Möglichkeiten und Herausforderungen für grünes Wirtschaften im Alpenraum aufzuzeigen. Dazu war es essentiell, den Status quo und die Ausgangsbedingungen des grünen Wirtschaftens in den Alpenstaaten aufzuzeigen, bzw. bewährte Verfahrensweisen, die ein grünes Wirtschaften fördern, zusammenzustellen und zu bewerten. Politische Zielsetzungen, Strategien sowie bestehende Maßnahmen und Instrumente für die Umsetzung wurden ebenfalls dargestellt. Die Sammlung von Good practice Beispielen soll dabei helfen, existierende Initiativen und Leuchtturmprojekte in Richtung grünes Wirtschaften darzustellen, die dazu dienen, das Konzept auf der regionalen/lokalen Ebene umzusetzen.

Basierend auf den o.g. Ergebnissen wurden die wichtigsten Schlussfolgerungen zum grünen Wirtschaften im Alpenraum gezogen sowie Empfehlungen für Entscheidungsträger für die Anwendung von bewährten Verfahrensweisen gegeben.

 

Ergebnisse

Der Alpenzustandsbericht umfasst folgende wesentliche Ergebnisse:

 

 

Links:

Webseite des Bundesumweltministeriums zum 6. Alpenzustandsbericht

Expertengruppe der Alpenkonvention

Publikationen der Alpenkonvention

 

Teilprojekte:

Themenbereiche

 

 

Auftraggeber

Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

Bearbeitungszeitraum 21.02.2015 bis 30.06.2017
Untersuchungsraum Länder und Regionen des Alpenkonventionsgebiets
Auftragnehmer ifuplan, agado

   

 

Übersicht Projekte Raum- und Umweltinformation                                                      Übersicht Projekte Forschung & Entwicklung

Aktuelles

Zwischenbilanz zum Vitalitäts-Check in Bayern

In einem Artikel in den DVW-Mitteilungen 4.2020 ziehen wir eine Zwischenbilanz aus den mittlerweile über 50 von ifuplan bearbeiteten Vitalitäts-Checks zur Innenentwicklung.

Lesen Sie mehr

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr