ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

AlpES Raum-und Umweltinformation Forschung-Entwicklung

AlpES - Alpine Ecosystem Services – mapping, maintenance and management

 

Im Alpenraumprogramm bearbeitet ifuplan zusammen mit anderen Projektpartnern das Projekt AlpES – Alpine Ökosystemleistungen. Erfassung, Erhaltung und Management, das in der Programmpriorität: 3 Liveable Alpine Space gefördert wird.

 

 

Aufgabenstellung

In Fachkreisen und in der Öffentlichkeit wird zunehmend wahrgenommen, dass die wirtschaftlichen und sozialen Leistungen unserer Gesellschaft in hohem Maße von der Funktionsfähigkeit der Ökosysteme (bzw. des Naturhaushaltes) und deren Leistungen abhängen. Diese sogenannten Ökosystemleistungen können zu einem integrativen Managementansatz für Natur- und Umweltschutz entwickelt werden, der eine sektorübergreifende und gesamthafte Sichtweise vermittelt. Dadurch können auch neue Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden, die einer umwelt- und nachhaltigkeitsorientierten Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und einzelnen Akteuren dienen. Damit sind Ökosystemleistungen ein Ansatz, dessen Potenzial auch für die räumliche Planung weiter erschlossen werden kann.

 

Geplante Ergebnisse

Wesentliche geplante Ergebnisse, von denen die o.g. AlpES Zielgruppe profitieren wird, sind:

  • Ein Konzept zum gemeinsamen Verständnis, Bedeutung, Nutzen und Schutzbedürfnis alpiner Ökosystemleistungen.
  • Eine Identifizierung der Bedürfnisse und Erwartungen von Interessensgruppen für die Umsetzung des Ökosystemleistungskonzepts in die Planung und Entscheidungsfindung.
  • Eine alpenweite Erfassung und Kartendarstellung von Ökosystemleistungen auf Landkreis- und teilweise bis auf Gemeindeebene.
  • Ein interaktives WebGIS als zeitgemäße Informationsgrundlage über Zustand und Entwicklung von Ökosystemleistungen im Alpenraum.
  • Die Schulung und die Unterstützung von Akteuren im Verständnis und der Anwendung des Ökosystemleistungsansatzes in ihren Arbeitsfeldern. 

 

 

Links:

AlpES Projekt Homepage

WikiAlps - the alpine WIKI

 

Teilprojekte:

Arbeitspakete

Stakeholdereinbindung und Fallstudien

Partner und Observer

Veranstaltungen

Fallstudie Pilotregion Biosphärenregion Berchtesgaden

 

 

Auftraggeber

Alpenraumprogramm bzw. EU Kommission und Bundesminiserium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bau
Das Projekt wird im Alpenraumprogramm mit 85% aus dem ERDF-Fonds gefördert, weitere 15% werden vom Bundesumweltministerium gefördert.

“This project is co-financed by the European Regional Development Fund through the Interreg Alpine Space programme”

Unterstützung aus EU-ERDF Mittel: 1.829.886,45 Euro.

Bearbeitungszeitraum 16.12.2015 bis 15.12.2018
Untersuchungsraum Alpenraum und Pilotregion Biosphärenregion Berchtesgaden
Auftragnehmer ifuplan

   

 

Übersicht Projekte Raum- und Umweltinformation                                                      Übersicht Projekte Forschung & Entwicklung

Aktuelles

ifuplan untersucht Fortschritte zur Umsetzung der Green Economy im Alpenraum

Gibt es Fortschritte zu einer Umsetzung von Grünem Wirtschaften im Alpenraum? Dieser Frage geht der Fortschrittsbericht der Alpenkonvention nach.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Pflaumheim

Nach drei Tekturen und Erörterungsterminen ist der Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung Pflaumheim im Landkreis Aschaffenburg ergangen.

Lesen Sie mehr

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3b - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

Im Gespräch mit Lucia Karrer - Toteiskessel im Haager Land

Im Rahmen des Projektes Schätze der Eiszeitlandschaft treffen wir uns mit der Geografin Lucia Karrer an einem Toteiskessel bei Haag.

Zum Video

Projektwebseite

Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept im Isartal nähert sich der Umsetzung

Das in einem mehrjährigen Planungsprozess ausgearbeitete Mountainbike-Lenkungs- und Zonenkonzept für das Isartal im Süden von München nähert sich laut Bericht der Süddeutschen Zeitung der Umsetzung.

Zum SZ-Artikel

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities eines der Vorzeigeprojekt in 30 Jahren INTERREG-Kooperationsprogramme

Das Projekt AgriGo4Cities (EU-Donauraumprogramm 2014-2020) wurde von der Europäischen Kommission als eines der Vorzeigeprojekte der gesamten Interreg-Programmfamilie bezeichnet.

Faktenblatt der Europäischen Kommission

Lesen Sie mehr

Einblick in die Streuwiesenpflege mit Landschaftspfleger Johannes Demmel

Im Rahmen des Projektes "Schätze der Eiszeitlandschaft" gibt eine Videoreihe Einblicke in Natur und Landschaft.

Zum Video

Projektwebseite

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D3a - Eröffnung Plan­fest­stellungssverfahren

Als Teil der ARGE Umwelt Süd war ifuplan für die Erstellung der § 19 Unterlagen verantwortlich (exkl. technische Aspekte).

Bundesnetzagentur

TenneT

SuedOstLink (SOL), Abschnitt D - Abschluss Bundesfachplanung

Die Unterlage "Umweltbericht zur Strategischen Umweltprüfung (SUP), Abschnitt D" (inkl. Karten) wurde von ifuplan erstellt.

Bundesnetzagentur

TenneT

Zwei neue ifuplan-Publikationen zu Ökosystemleistungen im stadtregionalen Kontext

Im Rahmen des vom BMBF geförderten ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen mit Beteiligung durch ifuplan erschienen.

Zu den Publikationen

Auslegungshilfe zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Landesentwicklung hat eine Auslegungshilfe für Gemeinden zum Bedarfsnachweis für neue Siedlungen veröffentlicht und verweist auf die Instrumente  Flächenmanagement-Datenbank und Vitalitäts-Check.

Lesen Sie mehr

Expertentreffen zur alpinen Raumplanung in Berlin

Auf Einladung des Bundesinnenministeriums haben sich in Berlin Experten der Vertragsparteien der Alpenkonvention getroffen.

Lesen Sie mehr