ifuplan umweltplanung raumgestaltung logo klein

ifuplan-Twitter Logo Blue

ifuplan hat viele Kompetenzen

Wir freuen uns nicht nur über ein breites, vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Wir können mit unserem multidiszplinärem Team und in Summe mehr als 200 Jahren Projekterfahrung fundierte Kompetenzen in unseren verschiedenen Arbeitsbereichen anbieten.

Wir ordnen unsere Tätigkeiten in diese verschiedenen Arbeitsbereiche ein:

  • Landschaftsplanung
  • Umweltfolgenabschätzung
  • Maßnahmenplanung & Erfolgskontrolle
  • Raumentwicklung
  • Erneuerbare Energien
  • Biologische Vielfalt & Naturschutz
  • Ökosystemleistungen
  • Raum- und Umweltinformationen
  • Verfahrensbegleitung

Viele dieser Arbeiten führen wir für verschiedene Fachressorts durch, die wir Ihnen auf der Seite Fachressorts vorstellen.


Umweltfolgenabschätzung

Für die Zulassung oder Genehmigung von Vorhaben und Planungen ergeben sich aus nationalen und europäischen Rechtsvorschriften verschiedene umweltrelevante Prüfpflichten, bei der die Umweltfolgenabschätzung im Mittelpunkt steht:


Ziel unserer Arbeiten ist die Vermeidung und Minimierung nachteiliger Umweltauswirkungen durch eine umfassende planerische Beratung verbunden mit der möglichst frühzeitigen Beteiligung aller relevanten Fachstellen. Dadurch werden die Planungsschritte nachvollziehbar und überzeugend.


Die Akzeptanz der Umweltplanung in Genehmigungsverfahren wird so gesteigert und letztendlich beschleunigt. Eine erfolgreiche Umweltplanung bietet für unsere Auftraggeber zugleich die Möglichkeit einer öffentlichkeitswirksamen Präsentation ihrer Umweltvorsorge.


Durch die Integration der verschiedenen Umweltprüfpflichten in eine Antragsunterlage versuchen wir Mehrfachbearbeitungen zu vermeiden und die Verständlichkeit und Akzeptanz zu steigern (siehe Integrierte Umweltprüfung).


Wir bieten Ihnen diese Leistungen auch als Gesamtleistungen in Arbeitsgemeinschaft mit anderen Planern (z.B. Architekten oder Städteplanern) an.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Umweltfolgenabschätzung

 

 

Maßnahmenplanung & Erfolgskontrolle

Wesentlich für die Vermeidung und Minderung von Beeinträchtigung sind effektive und gleichzeitig angemessene Maßnahmen. Wenn Beeinträchtigungen unvermeidbar sind ist die Entwicklung von zielorientierten und standortgemäßen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen gesetzlich vorgeschrieben. Mit gut geplanten Maßnahmen können im Genehmigungsverfahren die nachteiligen Auswirkungen kompensiert, unter Umständen sogar insgesamt positive Entwicklungen erzielt werden. Nachdem Vorhaben zugelassen oder genehmigt sind, schließen sich üblicherweise weitere Planungsschritte an, die der Konkretisierung und Umsetzung von Maßnahmen dienen:

Daneben gibt es die Renaturierungsplanung als eigenständige Maßnahmenplanung, bei der es um die Wiederherstellung von Lebensräumen geht.

 

ifuplan unterstützt Sie erfahren und kompetent bei allen Planungen und gewährleistet so eine erfolgreiche Realisierung Ihrer Projekte.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Maßnahmenplanung & Erfolgskontrolle

 

 

 

 

Raumentwicklung

Äußere Faktoren und gesellschaftliche Veränderungen wie z.B. Klimawandel, demographischer Wandel und steigende Mobilität stellen an Städte und Gemeinden bei Planungen von Infrastruktur oder Flächennutzungen besondere Anforderungen. Gesetzliche Vorgaben und EU-Richtlinien, die sich zum Teil häufig ändern, müssen zusätzlich berücksichtigt werden.

ifuplan - das Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung -  arbeitet als unabhängiges, professionelles Beratungs- und Planungsinstitut an zukunftsorientierten Lösungen für einen verantwortungsvollen, generationengerechten Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen.

 

Nutzen Sie unseren weitreichenden Erfahrungen zur Unterstützung Ihrer Projekte.  Das bringt Ihnen Planungssicherheit und erspart Ihnen Zeit und Geld!

  

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Raumentwicklung

 

 

Landschaftsplanung

Wir übernehmen für Sie die Landschaftsplanung von der regionalen Ebene bis zur Grünordnungsplanung.

  • Auf der regionalen Ebene leisten wir Beiträge zu regionalen Entwicklungskonzepten oder dem Landschaftsrahmenplan.
  • Auf kommunaler Ebene erarbeiten wir für Sie Ihren Landschaftsplan oder Teilpläne dazu.
  • Und für Teile des Gemeindegebietes erstellen wir Grünordnungspläne.


Wir ergänzen diese Planungen ggf. durch die Umweltberichte für die jeweiligen Pläne der Bauleitplanung, die Ausführungsplanung für Umsetzungsabschnitte und Pflege- und Entwicklungspläne und begleiten die Umsetzung auf der Baustelle.

Ziel unserer Arbeiten ist es

  • die verschiedenen Fragestellungen aus umweltplanerischer Sicht zu bündeln,
  • Ziele zu entwickeln,
  • Zielkonflikte zu entschärfen
  • und integrative Antworten auf die Fragen des jeweiligen Planungsraums zu entwickeln.

Diese Lösungsvorschläge diskutieren wir mit den jeweils zuständigen Gremien und Fachbehörden.

So erreichen wir eine abgestimmte, von allen Beteiligten mitgetragene und langfristig sinnvolle planerische Lösung.

Wir bieten Ihnen diese Leistungen auch als Gesamtleistungen in Arbeitsgemeinschaft mit anderen Planern (z.B. Architekten oder Städteplanern) an.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Landschaftsplanung

 

 

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sollen in Deutschland zu einer grundlegenden Veränderung der Energieversorgung beitragen. Diese Energiewende verändert unsere Landschaften und wird sie weiter verändern.

Windkraft, Sonnenstrahlung, Biomasse, Wasserkraft und Geothermie können in meist dezentralen Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energie genutzt werden. Die Umweltverträglichkeit dieser Energienutzungen muss sich je nach Energiequelle mit spezifischen Fragen auseinandersetzen.
Diese reichen vom großflächigen Pflanzenanbau zur Bioenergiegewinnung über die Durchlässigkeit der Fließgewässer bis hin zur Beurteilung der Landschaftsveränderung durch Windkraftanlagen.

Neben der Energieerzeugung selbst bedingt die Variabilität der meisten Erneuerbaren Energieträger einerseits einen umfangreichen Ausbau der Leitungen, (siehe Leitungsbau) um Energieproduktion und -verbrauch großräumig zu verbinden. Andererseits besteht ein zunehmender Speicherbedarf, um Zeiten hoher Energiegewinnung und hohen Energiebedarfs auszugleichen.

Diese grundlegende Umstellung der Energieinfrastruktur zugunsten regenerativer Energiequellen stellt umfangreiche Anforderungen an eine umwelt- und landschaftsverträgliche Einbindung der neuen Infrastruktur. Daher sind auf fachlicher Ebene Standort- und Raumverträglichkeitsanalysen, Umweltverträglichkeitsstudien, landschaftspflegerische Begleitplanungen, Sichtbarkeitsanalysen, Natura2000-Prüfungen und artenschutzrechtliche Prüfungen im Zuge von Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren erforderlich. Daneben liegt eine zentrale Herausforderung darin, Planungsprozesse und -notwendigkeiten transparent zu machen und Bürgerinnen und Bürger so früh wie möglich in die Planungen einzubeziehen.

Wir bieten Ihnen für alle regenerativen Energien Leistungen zu ...

Biologische Vielfalt und Naturschutz

Innerhalb des Naturschutzes stellen der Erhalt und die Wiederherstellung der Biologischen Vielfalt wichtige Ziele dar, die in verschiedenen europäischen und nationalen Rechtsvorschriften sowie Strategien auf internationaler, europäischer, nationaler und Landesebene verankert sind.

Der Erhalt und die Wiederherstellung der Biologischen Vielfalt sollen mit folgenden Maßnahmen erreicht werden:

  • Ausweisung von Schutzgebieten (z.B. Natura 2000-Gebiete)
  • Integration von Naturschutzbelangen in die allgemeine Flächennutzung
  • gezielte Artenhilfsprogramme
  • artenschutzrechtliche Verbotsregelungen

 

Leistungen von ifuplan zu diesem Thema 

  • Wir widmen uns diesen Themen im Rahmen von konkreten Projekten zu Schutzgebieten (Natura 2000 und Schutzgebietsmanagement)
  • Wir erfassen Kartierungen von Lebensräumen und Arten als Grundlagen für den Erhalt der biologischen Vielfalt und der Umsetzung des Artenschutzes.  
  • Wir erarbeiten Gutachten sowie Forschungsvorhaben und Leitfäden zum Umgang mit biologischer Vielfalt und zum Artenschutz.
  • Wir befassen uns in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit der Berücksichtigung von biologischer Vielfalt in den Bereichen Ökosystemleistungen und Berichtswesen.

 

Naturschutz liegt uns am Herzen

Gerne unterstützen wir auch Sie bei Ihren Projekten mit unserem umfangreichen Erfahrungsschatz, unserer Fachkompetenz und unserem Herzblut im Bereich des Artenschutzes und dem Erhalt der biologischen Vielfalt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

Ökosystemleistungen

Ökosystemleistungen (ÖSL) sind die Leistungen und Güter, die uns die Natur zur Verfügung stellt. Wir sind uns als Menschen dieser Leistungen des Naturhaushaltes häufig gar nicht bewusst.

ÖSKKIP

ÖSKKIP

Ökosystemleistungen als Instrument für die Stadt- und Regionalplanung nutzbar machen

Raum und Umweltinformation Forschung & Entwicklung AlpES

AlpES

Im Alpenraumprogramm bearbeitet ifuplan zusammen mit anderen Projektpartnern das Projekt AlpES – Alpine Ökosystemleistungen.

Raum- und Umweltinformation

Rauminformationen und Umweltinformationen sind eine zentrale Grundlage für die langfristige und nachhaltige Steuerung der Entwicklung unserer Gesellschaft. Daher ist die zielorientierte Zusammenstellung von Informationen zur Raum- und Umweltentwicklung ein wichtiger Teil unseres Leistungsspektrums.


Dies umfasst die gezielte Auswertung fachrelevanter Informationen aus verschiedenen Sektoren in Bezug auf bestimmte Fragestellungen, die Analyse und entscheidungsbezogene Aufbereitung dieser Informationen und deren Erläuterung oder die Konzipierung geeigneter Entscheidungsabläufe oder Informationssysteme.


Unsere Leistungen im Bereich der Raum- und Umweltinformation umfassen u.a.

  • die Datenanalyse für Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichte
  • Fragen der Umwelthaftung
  • die Auswahl geeigneter Dienstleister für spezielle Fragestellungen
  • Erstellung und Prüfung von Leistungskatalogen
  • Fragen des Regionalmarketings


Gerne bearbeiten wir für Sie die

 

Wie dürfen wir Sie in Ihrem Projekt unterstützen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Raum- und Umweltinformation

 

 

Verfahrensbegleitung

Häufig ist der Blick vor allem auf die fachlich einwandfreie Bearbeitung der planerischen und konzeptionellen Aufgaben gerichtet. Die Planung oder das Projekt wird aber erst dann zum Erfolg, wenn die Akzeptanz der Bürger erreicht wird und die notwendigen offiziellen Genehmigungsverfahren durchlaufen sind.

Die Begleitung des Vorhabensträgers hat daher in verschiedenen Verfahrensphasen eine hohe Bedeutung für den Erfolg des Projektes:

  • In Bürgerbeteiligungen sind frühzeitig, schon während der Planungs- oder Entwicklungsphase als Partizipationsprozesse sinnvoll, um das Wissen und die Befindlichkeit der Bürger berücksichtigen zu können.
  • Die Moderation in Versammlungen oder Workshops ordnen und strukturieren eine zielorientierte Beteiligung verschiedener fachlicher oder bürgerschaftlicher Akteure.
  • Im eigentlichen Genehmigungsverfahren ist eine Unterstützung des Vorhabensträgers in der Organisation von Rückfragen und deren Beantwortung notwendig.
  • Nach der Genehmigung hilft die Unterstützung im Vergabeverfahren bei Fragen der Ausschreibung und der Auswertung der Angebote.

 

 Wie können wir Ihr Projekt begleiten? 

Kartierung im Naturschutz

Kartierung

Kartierungen dienen der übersichtlichen Darstellung und als Grundlage für Planungen. ifuplan bietet ein weites Spektrum an Kartierungen an.

Aktuelles

Zwei neue Publikationen zu Ökosystemleistungen

Im Rahmen des ÖSKKIP-Projektes sind zwei neue Publikationen erschienen: Zum Ökosystemleistungsansatz in Planungsprozessen und zum Ökosystemleistungsansatz in der Landschaftsplanung.

Zu den Publikationen

ifuplan auf der SURE 2020

ifuplan trägt zur Third World Conference of the Society for Urban Ecology 2020 im Rahmen der Session "Success factors for implementing the ecosystem services concept in urban land-use planning" bei.

Zur SURE2020

Umsetzungsmaßnahmen im Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft"

Im Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaften" haben im Projektgebiet im Raum Haag i.Obb. und Wasserburg a. Inn erste Umsetzungsmaßnahmen mit Grundbesitzern und Ehrenamtlichen begonnen.

Lesen Sie mehr

Erfolgreiche Zertifizierung nach dem Standard der Safety Culture Ladder (SCL) Version 4.2

Zum Ende des Jahres 2019 unterzogen wir uns erfolgreich der Zertifizierungsprüfung nach dem Standard der Safety Culture Ladder (SCL). ifuplan erfüllt damit die Kriterien der Stufe 3 nach SCL SAQ+.

Lesen Sie mehr

Viel Input für die Innenentwicklung Mettens

Im Rahmen einer Sitzung des Marktgemeinderates von Metten stellte ifuplan zum Jahresbeginnn die Ergebnisse des Vitalitäts-Checks und der Erfassung und planerischen Einordnung der Innenentwicklungspotenziale vor.

Lesen Sie mehr

Auftaktveranstaltung zu dem Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft"

Gemeinsam mit den unteren Naturschutzbehörden sowie den Landschaftspflegeverbänden der Landkreise Mühldorf und Rosenheim, lädt ifuplan zur Auftaktveranstaltung des Projekts „Schätze der Eiszeitlandschaft“ ein.

Lesen Sie mehr

25 Jahre Expertise in Umweltplanung und Raumentwicklung

Am 27.9.2019 feierte das Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung sein 25jähriges Bestehen.

Lesen Sie mehr

Vortrag „Natura 2000 und Ökosystemleistungen – ein Perspektivenwechsel?“

von Stefan Marzelli auf dem deutschlandweiten Fachsymposium „LIFE living Natura 2000: Natura 2000 in Deutschland“ an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen am 17.9.2019.

Lesen Sie mehr

International Mountain Conference an der Universität Innsbruck

Vom 8. bis 12. September 2019 fand an der Universität Innsbruck die International Mountain Conference statt.

Lesen Sie mehr

Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft" gestartet

Das Landratsamt Mühldorf hat ifuplan mit dem Projektmanagement des BayernNetzNatur-Projekts „Schätze der Eiszeitlandschaft“ beauftragt.

Lesen Sie mehr

AgriGo4Cities-Projektvideo vom Donauraumprogramm prämiert

Das Projektvideo des AgriGo4Cities-Projektes wurde beim Video-Wettbewerb des INTERREG-Donauraumprogramms mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr

Planfeststellungsbeschluss Hochwasserschutz Senden

Das Landratsamt Neu-Ulm hat mit Bescheid vom 16.04.2019 den Plan des Freistaates Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth für den Hochwasserschutz der Sendener Stadtteile Freudenegg und Ay festgestellt.

Lesen Sie mehr

UBA-Forschungsvorhaben "Umweltorientierte Verkehrspolitik" gestartet

ifuplan ist in Zusammenarbeit mit der Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig vom Umweltbundesamt mit der Bearbeitung des Forschungsvorhabens "Erfolgsfaktoren und Hemmnisse einer umweltorientierten Verkehrspolitik beauftragt worden".

Lesen Sie mehr

Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank für Gemeindeverwaltungen in der ILE Passauer Oberland

Am 27. März 2019 wurde von ifuplan im Nachgang zur Durchführung des Vitalitäts-Checks für die Gemeinden der ILE Passauer Oberland eine Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank (FMD) durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Abschlusskonferenz von AgriGo4Cities "Partizipative urbane Landwirtschaft für inklusive Städte"

Am 19. März 2019 fand in Budapest die Schlusskonferenz des AgriGo4Cities statt. Bei der Konferenz wurden die Projektergebnisse vorgestellt. Sie sollen dazu anregen, die verschiedenen Formen der urbanen Landwirtschaft als Ansatz zu begreifen, marginalisierte Gruppen in die Stadtentwicklung einzubeziehen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern.

Lesen Sie mehr

Stefan Marzelli in ARL Arbeitskreis berufen

Die Akademie für Raumforschung (ARL) hat Stefan Marzelli, ifuplan in den neu gegründeten Arbeitskreis „Ökosystemleistungen in der räumlichen Planung“ berufen.

Lesen Sie mehr